Ein Apfelkuchen zum Verlieben

Apfelkuchen mit Zimt-Zucker

Äpfel gehören neben Kirschen zu meinem Lieblingsobst, wenn es um’s Backen geht. Meine Lieblingskombination ist Apfel und Zimt. Davon kann ich nicht genug bekommen, also ist es kein Wunder, dass dieser Apfelkuchen mein Herz sofort erobert hat. Er ist nicht nur lecker und saftig, sondern auch ruckzuck und ohne viel Tamtam gebacken.

Für eine runde Springform brauch ihr:

  • 125 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 200 – 250 g Mehl
  • 1 Tl Backpulver
  • 4 – 5 Äpfel (Braeburn, Cox oder ähnliches)
  • Zimtzucker zum Bestreuen

Und so geht’s:

Butter, Zucker und Eier in einer Schüssel cremig rühren. Mehl und Backpulver hinzufügen und zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig gleichmäßig auf dem Boden der Springform verteilen. Die Äpfel waschen, schälen und in Spalten schneiden. Auf dem Teig verteilen und mit Zimtzucker bestreuen. Die Menge an Zimtzucker richtet sich ganz nach eurem Geschmack. Im vorgeheizten Backofen bei 175°C für 40 – 45 Minuten backen.

apfelkuchen2Kocht euch einen leckeren Kaffee oder Tee dazu und lasst es euch schmecken. Dieser Kuchen ist definitiv das richtige bei grauem Schmuddelwetter.

Viel Spaß beim Nachbacken und Wegnaschen.

Eure Meike