Kaffeelektüre: Michaele Weissman – God in a Cup

Kaffee und ein gutes Buch

Die Nachfrage nach qualitativ hochwertigem Kaffee ist in den letzten Jahren laufend gestiegen. Prämierte Rohkaffees erzielen bei Auktionen Preise von 150 $ pro Pfund und mehr. Autorin Michaele Weissman stellt sich die Frage, ob diese Rohkaffees so etwas wie der heilige Gral der Third Wave – Kaffeeszene sind, deren junge Wilde immer auf der Suche nach der perfekten Tasse sind.

Sie heftet sich an die Fersen an drei der Stars der amerikanischen Spezialitätenkaffeeszene und begleitet sie auf eine abenteuerliche Reise nach Südamerika und Afrika, der Wiege des Kaffees.

Eine abenteuerliche Reise in die Welt des Spezialitätenkaffees

Die Reise beginnt in den USA bei drei Kaffeeunternehmen, die sich hohe Qualität auf die Fahne geschrieben haben und deren Geschäftsführern, die die große Leidenschaft für hochwertigen Kaffee teilen. Zusammen mit Peter Giuliano von Counter Coulture Coffee, Geoff Watts von Intelligentsia Coffee und Duane Sorenson von Stumptown Coffee Roasters begibt sich die Autorin auf die Reise nach Nicaragua, um dem Cup of Excellence – Wettbewerb beizuwohnen. Es geht nach Afrika zu Kaffeefarmen nach Äthiopien, Burundi und Ruanda, wo sie sieht welche Probleme sich auftun, insbesondere was korrupte Bürokratie angeht. Aber sie zeigt auch wie Beziehungen zwischen Farmern und Kaffeeröstern aufgebaut werden und was alles benötigt wird, um hochwertigen Kaffee zu produzieren.

Fazit

Dieses Buch ist nicht nur informativ, sondern liest sich teilweise wie ein Abenteuerroman. Die Gruppe der Kaffeeunternehmer, der sich die Autorin angeschlossen hat, um mehr über Kaffee zu lernen, wird zwischenzeitlich konfrontiert mit eingezogenen Pässen oder bewaffneten Soldaten an den Grenzen in Afrika. An diesen Stellen hält man als Leser den Atem an, so spannend ist es. Im Gegensatz dazu steht die Beschreibung des Cup of Excellence – Wettbewerbs. Doch auch hier zeigt sich wie viel Aufwand betrieben wird, um die besten Kaffees der Welt zu finden.

Die einzelnen Kapitel sind gespickt mit kleinen Hintergrundinformationen zu Ernte, Verarbeitung, Verkostungsrichtlinien und mehr. Hinten im Buch befindet sich ein kleiner Guide, wie man guten Kaffee zu Hause zubereitet, sowie Ressourcen im Internet und eine ausführliche Bibliografie.

Wer mehr über die Spezialitätenkaffeeszene und deren Qualitätsstandards lernen möchte, der wird an diesem Buch seine Freude haben. Es ist leider bislang nur auf Englisch erschienen, doch ist für ein Sachbuch sehr klar und verständlich geschrieben.

Erhältlich ist das Buch als Hardcover für 21,85 € und für den Kindle für 10,40 € bei Amazon*.

Ich wünsche dir viel Spaß bei der Lektüre.

Deine Meike
Titelbild: © Unsplash on pixabay.com, Lizenz: CC0, Public Domain
* Amazon Partnerlink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*