Aufgebrüht: Rwanda Gashonga, Hot Roasted Love

Kaffee für den Hausgebrauch

Nach einigen Kaffees aus Südamerika sollte es mal wieder Kaffee aus Afrika sein. Meine Entscheidung fiel unter anderem auf einen kräftigen Kaffee aus Ruanda, der nicht so fruchtig ausfällt, wie man es von afrikanischen Kaffees gewohnt ist. Geröstet wurden die Bohnen von Hot Roasted Love in Bielefeld.

Eckdaten (laut Webseite):

Herkunft: Rwanda, Region: Gashonga
Höhe: ca. 1683 Meter ü. NN
Varität: Red Bourbon
Aufbereitung: nass
Cuppingscore: 86,5
Duft: Kräftig, würzig mit dunklen Noten von Pflaume und Schwarzkirsche

Mein Fazit:

Dieser Kaffee hat Wumms und schon ungemahlen macht der Duft einen dunklen Eindruck. Er riecht kräftig, würzig und leicht rauchig. Gemahlen kommt er eher malzig und leicht fruchtig rüber. Und ich meine auch einen leichten Hauch Marzipan gerochen zu haben. Geschmacklich ist dieser Kaffee würzig-herb und leicht fruchtig mit einer milden Säure. Der Nachgeschmack hält auch noch lange an, was sehr angenehm ist.

Dieser Kaffee ist leider nicht mehr erhältlich.

Titelbild: © Thomas Martinsen on unsplash.com, Lizenz: CC0, Public Domain

2 thoughts on “Aufgebrüht: Rwanda Gashonga, Hot Roasted Love

  1. Klingt gut. Wir hatten es ja erst neulich davon, dass ich afrikanische Kaffees wegen ihrer Fruchtigkeit nicht ganz so sehr schätze, aber dieser hier hört sich nach einem guten Kompromiss zwischen fruchtig und kräftig an.

    1. Meike Werner

      Hallo Christoph,

      das stimmt. Der Kaffee ist eher würzig mit nur leichten Fruchtnoten. Wenn du ihn probierst, dann erzähl mir, wie er dir geschmeckt hat 😉

      Viele Grüße,
      Meike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*