Double Chocolate Kuchen

Double Chocolate Kuchen

Kastenkuchen sind der Hit! Es musste einfach mal gesagt werden. Ich liebe diese Art von Kuchen ganz einfach, aus zwei Gründen. Erstens, man braucht nur einen einfachen Rührteig zum Befüllen. Und zweitens hat man hinterher wenig Arbeit mit dem Saubermachen der Form (Backalufolie vorausgesetzt.).

Den Teig kann man nach Lust und Laune bestücken, wie es einem gefällt. Bei mir gibt es heute die extra schokoladige Variante. Nicht nur mit geschmolzener Schokolade und Kakao im Teig, sondern auch noch extra Schokostücken zwischendrin. Also, genau das richtige für Schokoholics. Saure Sahne im Teig sorgt dafür, dass er nicht trocken wird.

Doppelt Schokolade hält besser

Für den Double Chocolate Kuchen brauchst du nicht viele Zutaten, um in zwei Stunden einen leckeren Kuchen aus dem Ofen zu holen.

Für eine Kastenform benötigst du:

  • 200 g Zartbitterkuvertüre
  • 100 g Zartbitterschokolade (eine Tafel)
  • 200 g weiche Butter
  • 200 g Zucker
  • 4 Eier
  • 200 g Mehl
  • 10 g Kakao
  • 1 TL Backpulver
  • 150 g saure Sahne
  • Salz
  • Puderzucker zum Bestäuben

Und so wird’s gemacht

Die Kuvertüre hacken und im Wasserbad schmelzen. Die Schokolade hacken. Die Kastenform mit Backalufolie und -papier auslegen. Mehl, Kakao, Backpulver und gehackte Schokolade in einer Schüssel mischen und beisiete stellen.

Butter, Zucker und eine Prise Salz mit dem Mixer 3 Minuten cremig rühren. Die Eier dazugeben und unterrühren. Jetzt die Schokolade dazugeben und ebenfalls unterrühren. Anschließend das Mehlgemisch und die saure Sahne zum Teig geben und unterrühren.

Den Teig in die Form füllen und im vorgeheizten Backofen bei 175 °C (Umluft: 150 °C) auf der mittleren Schiene ca. 75 – 80 Minuten backen. Garprobe am Ende nicht vergessen, um sicher zu gehen, dass der Kuchen in der Mitte auch durch ist. Den Kuchen auskühlen lassen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Double Chocolate Kuchen

Das Rezept für diesen oberschokoladigen Double Chocolate Kuchen lässt sich wunderbar für eine halbe Form teilen, falls du nur einen kleinen Kuchen backen möchtest. Ein starker Espresso im Teig oder Instant-Espressopulver geben dem Kuchen einen kleinen Koffeinkick.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachbacken und Wegnaschen.

Deine Meike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*