Aufgebrüht: Buziraguhindwa, Man versus Machine

Kaffee für den Hausgebrauch

Es ist schon einige Zeit her, dass ich dir einen Kaffee vorgestellt habe. Die letzte Kaffeevorstellung des Jahres kommt aus Münschen von der Rösterei Man Versus Machine, ein herrlich fruchtiger Kaffee aus Burundi.

Eckdaten:

Herkunft: Burundi, Kayanza
Höhe: 1800 – 2000 Meter ü. NN
Varität: Bourbon
Aufbereitung: gewaschen, im Schatten getrocknet
Geschmack: Steinfrüchte, süß, fein

Mein Fazit:

Die ungemahlenen Bohnen riechen ein wenig nach Honig und Früchten. Aufgebrüht schmeckt er fruchtig-süß. Den Honig kann man auch ganz leicht riechen. Die Säure ist angenehm. Ein sehr schöner Kaffee, der Abwechslung in die Tasse bringt und auch für Neugierige geeignet ist, die sich an die fruchtigen Kaffees heranwagen wollen.

Dieser wunderbare Kaffee ist leider nicht mehr erhältlich.

Titelbild: © Thomas Martinsen on unsplash.com, Lizenz: CC0, Public Domain

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*