Apfel-Mandel-Muffins

apfel-mandel-muffins

Ich liebe Äpfel einfach. Für mich gehören sie zum Herbst, wie bunte Blätter an den Bäumen. Daher gibt es heute ein weiteres leckeres Rezept mit Äpfeln: Apfel-Mandel-Muffins. Buttermilch im Teig machen diese Muffins schön saftig. Und sie sind ratzfatz gebacken. Da kann sich auch spontan Kaffeebesuch einladen.

Für 12 Muffins brauchst du

  • 300 g Mehl
  • 1 gehäuften TL Backpulver
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 100 g weiche Butter
  • 200 g Zucker
  • 200 ml Buttermilch
  • 2 Eier (M)
  • 2 Äpfel, z.B. Holsteiner Cox
  • 50 g gehackte Mandeln
  • 1 Prise Salz

Und so wird’s gemacht

Mehl, Backpulver und gemahlene Mandeln in einer Schüssel mischen und beiseite stellen. Butter, Zucker und Eier mit dem Mixer cremig aufschlagen. Die Hälfte der Buttermilch und des Mehlgemischs zum Teig geben und unterrühren und dann den Rest zugeben und ebenfalls unterrühren.

Die Äpfel schälen, entkernen und in Stücke schneiden. Mit den gehackten Mandeln unter den Teig heben und den Teig in die Muffinförmchen füllen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 180 °C) ca. 20 Minuten backen. Auskühlen lassen und genießen.

apfel-mandel-muffins

Du kannst die Muffins vor dem Servieren noch mit etwas Puderzucker bestäuben, wenn du magst. Eine Tasse Kaffee dazu und einfach genießen.

Viele Spaß beim Nachbacken und Wegnaschen,

Deine Meike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*